Sterne sehen und verstehen - Juni 2016

Heute geht es im allmonatlichen Beitrag zum Tag- und Nachthimmel bei - Osthessen TV - zunächst um die am 20.06. um 23:34 Uhr stattfindende Sommersonnenwende, die seit der Christianisierung Europas mit Johannes dem Täufer verbunden wird, dem Heiligen des 24. Juni.

Im weiteren Verlauf wird auf die Planeten Jupiter, Mars und Saturn eingegangen, die sich zwischen dem 11. und 17. Juni leicht mit Hilfe des Mondes auffinden lassen.

Wer sich mit einem Fernglas der Größe 20 x 60 - gut befestigt auf einem Dreibeinstativ - an die Beobachtung der vier Galileischen Monde Europa, Io, Ganymed und Kallisto wagen möchte, dem sei der 11. Juni gegen 23:00 Uhr empfohlen, denn zu diesem Zeitpunkt zeigen sich die vier größten Jupitermonde wie auf eine Schnur aufgefädelt.

Abgerundet wird der Juni Beitrag  durch das den Tierkreissternbildern zugeordneten Sternbild  Skorpion, seinem Hauptstern Antares und den drei Kugelsternhaufen M4, M80, und M62.

Frühere Beiträge aus der Serie „Sterne sehen und verstehen“ sind bei Osthessen-TV unter der Rubrik Spezial abrufbar.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Artikel der Fuldaer Zeitung vom 11.05.2016